Veranstaltungen

Dezember
2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6
This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Neueste Beiträge

Italienisch-Stammtisch in der Stadtbibliothek:  Alle Freisinger/-innen, die Italienisch sprechen...  Events

Jugendstadtrat plant weiter an der „Party on Ice“ im Januar:  19. Dezember 2018 /// Die nächste Sitzung...  LKR aktuell

Nächster Lesekreis: „Die Hauptstadt“ von Robert Menasse:  Im Dezember ist „Winterpause“. Erst am...  Events

Fußgängerzone für Christkindlmarkt mit Wochenmarktverlegung:  15. Dezember 2018 /// Zum dritten Advent, am...  LKR aktuell

Innenstadt-Baustellen gehen in die Winterpause :  13. Dezmeber 2018 /// Pünktlich mit der...  LKR aktuell

DANCE MASTERS! - Best of Irish Dance 2018:  DANCE MASTERS! – Best of Irish Dance erzählt...  Events

Lichtmeßmarkt 2019:  Am 4. und 5. Februar findet jeweils in der...  Events

Faschingskonzert des Kammerorchesters Moosburg e. V.:  Das Kammerorchester Moosburg präsentiert ein...  Events

Ausstellung "Form, Farbe & Emotion":  Gesellige Vereinigung bildender Künstler...  Kunst

Disko im Klimperkasten:  Keen Bock uff kalte Füße uff Weihnachtsmarkt?...  Musik

„FiloSofa“: Philosophische Runde für Kinder von vier bis sieben Jahren:  „FiloSofa“ heißt ein neues, spannendes...  Events

Loslassen – Das eigene Los erfassen: Besinnliches in der Stadtbibliothek:  Ein literarisches Programm, das passend zur...  Events

Helmut A. Binser:  „Ohne Freibier wär das nie passiert…“ –...  Theater/Kabarett

The Whiskey Foundation:  PULS präsentiert: Wenn Whiskey singen...  Musik

„Musikalischen Advent in der Innenstadt“:  Weihnachtliches Freising – Aktive City Freising...  Events

Freisings größte Ü30 PARTY:  Tolle Stimmung, Unterhaltung und jede Menge Spaß...  Musik

Mädelsabend @ Nachtcafe:  Heute ist *** MÄDELS ABEND *** in Freising ! Klar...  Musik

Flughafenchef Dr. Michael Kerkloh geht Ende 2019 in den Ruhestand:  Nach über 17 Jahren an der Spitze der Flughafen...  Flughafen MUC

Tipps gegen das schmerzende Kratzen im Hals:  Winterzeit ist auch die Zeit für Halsschmerzen....  Gesundheit

Bist Du mutig genug für Edinburgh?:  Die Stadt ist bekannt für Geistergeschichten und...  Reisen

Freising sagt Ja zur Glasfaser

Alterfone businessberichtFreising bekommt Internet mit Lichtgeschwindigkeit - Ausreichend viele Bürger entscheiden sich für die Glasfaser - Warum ein Glasfaser-Anschluss den Wert der Immobilien steigert 

Die Bürger in Freising nutzen ihre Chance für den Einstieg in die Zukunft. Weit mehr als zehn Prozent haben einen Vorvertrag für ein Glasfaser-Produkt der Deutschen Telekom unterschrieben. Mit der 1600. Kundin war diese Grenze erreicht – sie unterzeichnete ihren Vorvertrag beim Fachhändler Alterfone. Damit wird die Telekom nun in Freising ein leistungsstarkes Glasfaser-Netz aufbauen. Hierfür wird das Unternehmen mehrere Millionen Euro investieren.  Bis zu 15.000 Haushalte in weiten Teilen der Innenstadt bis nach Vötting und bis in den Ortsteil Lerchenfeld werden mit der derzeit schnellsten verfügbaren Internet-Technik versorgt. Die Telekom plant, das neue Hochleistungsnetz ab April zu bauen und bis zum Ende des Jahres in Betrieb zu nehmen. Dann sind Bandbreiten von bis zu 200 Megabit pro Sekunde verfügbar. „Die Telekom investiert in die Zukunft von Freising“, sagte Projektleiter Peter Heider von der Deutschen Telekom. „Freising wird mit dem neuen Glasfaser-Netz zu den schnellsten Städten der Welt gehören.“  Oberbürgermeister Dieter Thalhammer sagt: „Wir freuen uns sehr, dass die Bürgerinnen und Bürger von Freising die Chance genutzt und sich für das neue Netz entschieden haben. Der Ausbau bringt unseren Bürgern in der Stadt den  bestmöglichen Zugang zum Internet und unterstreicht die Bedeutung der Stadt als Wohn- und Wirtschaftsstandort.“ 

 

Ein Telefon- und Datennetz ganz aus Glas 


Bisher wurden die Telefonsignale auf dem letzten Stück zwischen dem Telekom-Verteilerkasten auf der Straße und dem Wohnungsanschluss auf einer Kupfer-Leitung übertragen. Im Kupferkabel nimmt die Übertragungsgeschwindigkeit aber Meter für Meter ab.  Beim Bau eines Glasfaser-Netzes wird die Glasfaser bis in das Gebäude verlegt und endet erst dort, wo sich die Telefonbuchse befindet. Ein solches Netz wird als „Fibre to the Home“ (FTTH) bezeichnet – auf Deutsch: „Glasfaser bis nach Hause“. Kupferkabel gibt es in diesem neuen Hochleistungsnetz nicht mehr, die Signale werden vollständig optisch übertragen. Der Vorteil: Man kann in Lichtgeschwindigkeit im Internet surfen. Fotos, Videos und Musik erreichen beim Weg in die Wohnungen ein Tempo von bis zu 200 Megabit pro Sekunde. Beim Heraufladen von Dateien werden bis zu 100 Megabit pro Sekunde erreicht. Das bietet kein Anderer. Glasfasern sind im Vergleich zu Kupferkabeln dünner, resistenter gegen Störungen, und sie altern nicht. Eine Immobilie, die mit Glasfaser angebunden ist, ist also für die Zukunft bestens gerüstet. Sie lässt sich einfacher vermieten oder verkaufen und benötigt auf Jahrzehnte hinsichtlich Telekommunikations-Anbindung keine Nachbesserungen. Mit einem Glasfaser-Anschluss steigert der Eigentümer den Wert seiner Immobilie.  

 

Frühbucher-Vorteile nur noch bis zum 31. März  


Wer noch keinen Vorvertrag für ein Glasfaser-Produkt unterschrieben hat, kann dies bis zum 31. März nachholen und hierbei auch den Preisvorteil von zehn Euro für die gesamte Vertragslaufzeit nutzen. 

 

Persönliche Beratung im Telekom Shop, Bahnhofstraße 2 und beim Fachhändler Alterfone, Erdinger Straße 27, Tel. 08161 – 984 69 30 


facbookSWtwitterSW