Veranstaltungen

Januar
2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4
This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Neueste Beiträge

Sturm Friederike richtet Schäden in Stadt und Landkreis Freising an und fordert die Einsatzkräfte des THW Freising:  Sturm Friederike richtete im Landkreis und der...  LKR aktuell

Auswirkung der Sturmschäden - städtische Schulgebäude betroffen :  Der Sturm Friederike hat auch in der Stadt...  LKR aktuell

Polizei kontrolliert zur Faschingszeit verstärkt die Autofahrer:  Landkreis Freising: Die Polizei wird während der...  LKR aktuell

"Mensch und Mikrobe – wie Mikroorganismen :  Die Stadt Freising und der Campus Weihenstephan...  Events

Agenda21-Projektgruppe Bauen Wohnen und Verkehr arbeitet weite:  18. Januar 2018 /// Zur ersten Sitzung im neuen...  LKR aktuell

Was ist milchsaures Gemüse?:  Eine bewährte Methode, um Gemüse länger lagern...  Gesundheit

CO2-Ziele 2021: Hybridpalette schon längst unter 95 g/km:  Toyota und Lexus: Hybridantrieb für Klimaschutz...  Auto

Kinderfasching in der Luitpoldhalle mit "MAX":  Traditonell findet der größte Kinderfasching im...  Events

FREISING ROCKT Mit „de andern“, „The Burning Balls“ und „bierophil :  „de andern“ - RAMBLE …ein Streifzug durch...  Musik

Bolschoi Ballett LIVE aus Moskau: Romeo und Julia :  Mit Ekaterina Krysanova, Wladislaw Lantratow, Igor...  Kino

Sonntagsfilm & Sekt-Matinee: Wir töten Stella:  Das Cineplex Neufahrn präsentiert „Wir töten...  Kino

Zivilcourage – kann man lernen!:  Der Treffpunkt Ehrenamt und der Förderverein...  Events

Die Verbraucherzentrale warnt vor Rückruf-SMS einer Anwaltskanzlei:  Verbraucher sollten nicht reagieren Aktuell...  Dies & Das

ONLINE-DATING: FAKE-PROFILE AUF 187 PORT ALEN:  Marktwächter listen Portale mit zweifelhaften...  Dies & Das

Bürgersprechstunde bei OB Eschenbacher:  23. Jnauar 2018 /// Die erste Bürgersprechstunde...  LKR aktuell

Hilfreicher „Ratgeber für den Trauerfall“ in aktualisierter Neuauflage:  Neu erschienen ist der „Ratgeber für den...  LKR aktuell

Flugbewegungen steigen um 2,6 Prozent auf über 400.000 :  Passagierzahlen am Münchner Airport klettern auf...  Flughafen MUC

Abschlussgalas der Clownsschule:  Zum krönenden Abschluss ihrer Grundausbildung...  Events

90s to 00s Party vs. ClubVibes im Nachtcafe:  DIe ultimative Party in deinem Wohnzimmer 90s to...  Musik

♥ CUBA LIBRE NIGHT im Nachtcafé ♥:  Leute rockt das Nachtcafé, denn am Freitag 19....  Musik

Kino-Neustarts und Sonderveranstaltungen ab Do., 18. Jan.

kinotipp fsHot Dog

Theo (Matthias Schweighöfer) und Luke (Til Schweiger) stehen beide auf der Seite des Gesetzes, könnten in ihrer Herangehensweise an die Verbrechensbekämpfung allerdings nicht unterschiedlicher sein: Während der eine stets seinen Kopf zur Problemlösung nutzt, greift der andere im Zweifelsfall lieber zu seinen Fäusten. Doch genau ihre Unterschiedlichkeit macht sie zu einem guten Team, auch wenn der Zufall den GSG-9-Polizisten und den Sicherheitsmann erst zusammenführen muss. Als die Tochter des moldawischen Botschafters entführt wird, schließen die gegensätzlichen Männer sich zusammen, um den Kidnapper ausfindig zu machen. Deutsche Actionkomödie.

 

Downsizing

In naher Zukunft: Der exzessive Verbrauch durch Menschen steigt unaufhörlich, die Ressourcen des Planeten sind beinahe erschöpft. Und doch geht kein Beben durch die Gesellschaft. Aber einige Erdbewohner wollen etwas ändern und lassen sich auf ein Achtel ihrer Größe schrumpfen, um in einer Miniatur-Gemeinschaft zu leben. Da es um ihn nicht besonders gut bestellt ist, will sich ein Mann aus Omaha (Matt Damon) zusammen mit seiner Ehefrau (Kristen Wiig) dieser Lebensweise anschließen. In letzter Minute macht sie allerdings einen Rückzieher. Reizvolle Mischung aus Sci-Fi-Satire und Sozialsatire mit Christoph Waltz.

 

Hilfe, ich habe meine Eltern geschrumpft

Es spukt wieder in der Schule von Felix. Diesmal treibt aber nicht der wohlwollende Schulgründer Otto Leonhard sein Unwesen, sondern die verhasste und vor langer Zeit verstorbene Direktorin Hulda Stechbarth. Ein Zufall lässt denseinerzeit geschrumpften und skelettierten Schülerschreck wieder auferstehen. Derweil ist Felix genervt von seinen Eltern. Denn kaum läuft es für ihn am Otto-Leonhard-Gymnasium unter der Leitung von Schuldirektorin Dr. Schmitt-Gössenwein so richtig gut, wollen seine Eltern mit ihm nach Dubai umziehen, weil sein Vater dort einen neuen Job annehmen möchte. Doch nach einem unfreiwilligen Aufeinandertreffen mit Hulda werden seine Eltern geschrumpft. Gemeinsam mit seinen Freunden muss Felix es schaffen, seine Eltern wieder groß zu machen und die Schule vor Hulda zu retten. Fortsetzungs-Komödie mit Anja Kling, Axel Stein und Andrea Sawatzki.

 

Die dunkelste Stunde
Erst wenige Tage im Amt, steht der Nachfolger von Neville Chamberlain (John Hurt) vor einer Mammutaufgabe. Die gegnerische Streitmacht stürmt West-Europa, die Niederlage gegen Nazi-Deutschland ist beinahe schon besiegelt und der neue britische Premierminister Winston Churchill (Gary Oldman) steht unter Druck, einen Frieden mit Adolf Hitler zu verhandeln, der Großbritannien zu einer Marionette des Dritten Reiches machen würde. Während die britische Armee in Dünkirchen strandet, beweist Churchill Courage und kämpft weiter. In seiner wohl dunkelsten Stunde als Premier muss er sich gegen den baldigen Einmarsch der Nazis zur Wehr setzen, sich gegenüber seiner eigenen Partei und dem skeptischen König George VI. (Ben Mendelsohn) durchsetzen, eine Nation einen und den Lauf der Geschichte ändern.

 

It comes at Night
Das Ende der Welt. Eine tödliche Infektionskrankheit hat fast alles Leben auf der Erde ausgelöscht. Der siebzehnjährige Travis (Kelvin Harrison, Jr.) und seine Eltern Paul (Joel Edgerton) und Sarah (Carmen Ejogo) gehören zu den letzten Überlebenden. Schwer bewaffnet leben sie in einem einsamen Haus im Wald. Getrieben von Angst und Paranoia versucht die Familie, mit ihren spärlichen Vorräten zu überleben, als ein verzweifeltes junges Paar (Riley Keough, Christopher Abbott) mit seinem kleinen Sohn bei ihnen Schutz sucht. Trotz ihrer guten Absichten, sich gegenseitig zu helfen, rücken die Schrecken der Außenwelt immer näher. Sie haben tiefe Spuren in den Seelen der Menschen hinterlassen, so dass bald Panik und Misstrauen zwischen den beiden Fa-milien regieren. Denn jeder kann die Krankheit in sich tragen und zur tödlichen Bedro-hung werden. Wie weit wird Paul gehen, um Frau und Sohn zu schützen?

 

Born in China
Verschneite Berggipfel, dampfende Urwälder, weite, grasbestandene Ebenen – die Volksrepublik China verfügt über eine spektakuläre und vielfältige Natur. In den unterschiedlichen Lebensräumen haben sich faszinierende Tierarten wie etwa der knuddelige Pandabär oder der stolze Schneeleopard angesiedelt. Der Dokumentarfilm „Born in China“ zeigt diese Wildnis hautnah. Dabei konzentriert sich der Film auf die Panda-Mutter Ya Ya und ihre Tochter Mei Mei, zeigt die Schneeleopardin Dawa, die ihren Nachwuchs unter Extrembedingungen aufzieht und folgt dem niedlichen Goldstumpfnasenaffen Tao Tao bei seinen täglichen Streifzügen durch Baumkronen und Unterholz. Die Naturdokumentation von Disney zeigt den Alltag einer Pandafamilie und das vielfältige Wildleben Chinas in spektakulären Bildern.

 

Aufgrund der großen Nachfrage weiter im Programm:
Anime-Highlight: Your Name. Gestern, heute und für immer (Kimi no na wa.)
(Donnerstag, 18. Januar, 20:15 Uhr in der deutschen Synchronfassung +
Sonntag, 21. Januar, 17:30 Uhr im japanischen Original, mit deutschen Untertiteln)
Nach dem Überraschungserfolg in Japan und China brach YOUR NAME auch in den USA alle Rekorde und ist inzwischen der erfolgreichste Anime aller Zeiten. Das japanische Kunstwerk konnte weltweit zahlreiche Auszeichnungen gewinnen.

Ladies First: Wunder
(Mittwoch, 24. Januar, 20 Uhr)

Für die Neufahrner Damenwelt gibt es nächste Woche wieder eine exklusive Preview. Diesmal sehen die Ladies die Romanverfilmung „Wunder“. Dazu erhält jede Besucherin ein Gläschen Jules Mumm Rosé und ein aktuelles Exemplar der Zeitschrift Jolie gratis!

August „Auggie“ Pullmann ist zehn Jahre alt. Er ist witzig, klug und großzügig. Er hat humorvolle Eltern und eine phantastische große Schwester. Doch Auggie ist Außenseiter: Ein seltener Gendefekt hat sein Gesicht entstellt. „Was immer Ihr Euch vorstellt - es ist schlimmer“, notiert er in sein Tagebuch. Bisher wurde er zuhause unterrichtet und versteckte sein Gesicht am liebsten unter einem Astronautenhelm, doch nun soll er eine reguläre Schulklasse besuchen. Nach anfänglicher Skepsis nimmt Auggie all seinen Mut zusammen und beschließt, sich den Abenteuern zu stellen, die das Leben für einen so außergewöhnlichen Jungen wie ihn bereithält... Berührende Geschichte über Freundschaft, Mut und Selbstvertrauen, mit Julia Roberts, Owen Wilson und Jacob Tremblay.

 

Bolschoi Ballett LIVE aus Moskau: Romeo und Julia (neue Produktion!)
(Sonntag, 21. Januar, 16:00 Uhr | 2 Stunden 30 Minuten)

Musik: Sergei Prokofjew| Choreografie: Alexei Ratmansky
Mit Ekaterina Krysanova, Wladislaw Lantratow, Igor Tsvirko, Dmitry Dorokhov, Vitaly Biktimirov
Zum Stück: In Verona verlieben sich Romeo und Julia unsterblich ineinander, während ihre Familien, die Montagues und die Capulets in bitterer Rivalität gefangen sind. Die Liebesgeschichte endet in einer herzzereissenden Tragödie. Alexei Ratmansky, ehemaliger künstlerischer Leiter des Bolschoi-Balletts, bringt die Premiere seiner Produktion als frische Neuerzählung des beliebten Klassikers von Shakespeare auf die Bühne. Wie kein anderer Choreograph des klassischen Balletts erweckt er mit seiner detailreichen Adaptation nach Prokofievs romantischer Partitur die Geschichte des tragischen Liebespaares zum Leben. Das Cineplex Neufahrn überträgt „Romeo und Julia“ live aus dem Moskauer Bolschoi Ballett in brillanter HD-Bildqualität mit glasklarem 5.1 Surround-Sound. Anhand von Interviews mit Tänzern und Choreografen sowie Backstage-Material wird darüber hinaus ein exklusiver Blick hinter die Kulissen der renommiertesten Ballettkompanie der Welt gewährt.

Exhibition on Screen: Vermeer und die Musik
(Sonntag, 21. Januar, 12:40 Uhr + Mittwoch, 24. Januar, 17:10 Uhr;
in der englischen Originalversion, mit deutschen Untertiteln)
Mit „Exhibition on Screen“ präsentiert das Cineplex Neufahrn eine Filmreihe mit Dokumentationen über Künstler und herausragende Kunstausstellungen. Diesmal kommt die großartige Ausstellung "Vermeer und Musik - Die Kunst der Liebe und des Müßiggangs" aus der National Gallery London auf die große Leinwand.
Zum Werk: Jan Vermeer, einer der bekanntesten holländischen Maler des Barock, wurde vor allem für seine Genreszenen bekannt. Seine wohl bekanntesten Werke sind die "Ansicht von Delft" und "Das Mädchen mit dem Perlenohrgehänge". Die Ausstellung widmet sich nicht nur seinen Werken, vielmehr fokussiert die National Gallery das Verhältnis seiner Kunst in Bezug auf die Musik. Denn die Musik war eines der populärsten Themen in der holländischen Malerei und bildete Aspekte der Sitte und der Gesellschaft ab. Die Doku zeigt Vermeers Meisterwerke, die faszinierenden Hintergründe seiner Kunstwerke und schafft neue Einblicke in Vermeers beeindruckendes Leben.


Sonntagsfilm & Sekt-Matinee: Wir töten Stella
(Sonntag, 21. Januar, 12:50 Uhr)
Das Cineplex Neufahrn präsentiert „Wir töten Stella“ in der Sonntags-Matinee, mit einem Glas Sekt zur Begrüßung.
Stella, unerfahren und jung, geht ahnungslos ihrem Untergang entgegen. Richard verführt sie, seine Frau Anna beobachtet die Affäre mit kühlem Blick. Stella wird das Opfer einer kaputten, bürgerlichen Familienidylle, die mit allen Mitteln aufrechterhalten werden muss. Annas Niederschrift der eigenen Mitschuld ist die beklemmende Bestandsaufnahme einer einsamen Heldin, Ehefrau und Mutter. Eine Familie. Eine Affäre. Eine junge Frau stirbt. Die mitschuldige Ehefrau wird gnadenlose Chronistin ihres Untergangs. Julian Roman Pölsler („Die Wand) verfilmt mit diesem Film das ‚prequel‘ zu „Die Wand“ und erneut einen Stoff der großen österreichischen Schriftstellerin Marlen Haushofer. Mit Martina Gedeck.


Oscar Wilde Season: A Woman of No Importance
(Montag, 22. Januar, 20 Uhr + Sonntag, 28. Januar, 12:45 Uhr)
Mit einer neuen Reihe bereichert das Cineplex Neufahrn in 2018 das Kulturangebot für Theaterfreunde. In der „Oscar Wilde Season“ werden vier Stücke des skandalumwitterten, viktorianischen Poeten auf die Kinoleinwand übertragen. Den Anfang macht im Januar die Komödie „A Woman of No Importance (Eine Frau ohne Bedeutung)“. Die Stücke der Reihe werden im Vaudeville Theatre im Londoner West End live aufgeführt und speziell für die Kinoübertragung aufgezeichnet. Das Cineplex Neufahrn zeigt sie im englischen Original mit deutschen Untertiteln.
Mit seinem unvergleichlichen Esprit schuf Wilde mit „A Woman of No Importance“ einmal mehr eine glitzernde Satire auf die sozialkonservative Welt der viktorianischen Oberschicht. Nicht umsonst hat die Classic Spring Theatre Company gerade dieses mitreißende Stück als Auftakt für ihre „Oscar Wilde Season“ gewählt. Die Laurence-Olivier-Preisträgerin Eve Best („Hedda Gabler“) und die BAFTA-nominierte Schauspielerin Anne Reid („Letzter Tango in Halifax“) spielen in der Inszenierung unter der Regie von Dominic Dromgoole, dem ehemaligen Artistic Director von Shakespeare Globe Theatre.


Preview: Three Billboards outside Ebbing, Missouri
(Mittwoch, 24. Januar, 19:30 Uhr)
Die Tochter von Mildred Hayes (Frances McDormand) wurde schon vor Monaten ermordet, aber noch immer tut sich in dem Fall nichts. Von einem Hauptverdächtigen fehlt jedenfalls noch jede Spur und so langsam glaubt Mildred, dass die örtliche Polizei einfach ihre Arbeit nicht richtig macht. Frustriert darüber hängt sie eines Tages drei Plakate entlang einer Straße auf, die sich alle an Polizeichef William Willoughby (Woody Harrelson) richten und ihn öffentlich kritisieren. Klar, dass die Situation nicht lange friedlich bleibt. Als dann noch Officer Dixon (Sam Rockwell) mit ins Spiel kommt, eskaliert die Situation völlig… Schwarze Komödie.

 

Original
• Downsizing am Donnerstag, 18. Januar + Dienstag, 23. Januar, jeweils 19:35 Uhr. Englische Originalfassung, ohne Untertitel.
• The Darkest Hour am Sonntag, 21. Januar, 12:35 Uhr. Englische Originalfassung, ohne Untertitel.
• Anime-Highlight: Your Name Gestern, heute und für immer (Kimi no na wa.) am Sonntag, 21. Januar, 17:30 Uhr im japanischen Original, mit deutschen Untertiteln.
• Score: A Film Music Documentary am am Sonntag, 21. Januar, 12:50 Uhr. Englische Originalfassung, mit deutschen Untertiteln.

Sneak Preview: Überraschungsfilm
(Montag, 22. Januar, 20 Uhr)
Gezeigt wird ein topaktueller Film noch vor dem offiziellen Bundesstart. Es wird allerdings nicht verraten, welcher. Von Komödie über Action bis Horror ist alles möglich! Beim Kauf eines Veltins V+ gibt’s eine Flasche gratis dazu!

 
(Quellen: kino.de| Filmverleihe | cineplex.de)

facbookSWtwitterSW