Veranstaltungen

Juli
2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5
This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Neueste Beiträge

Zeitweise Sperrung der Bahnübergänge Pulling und Feldfahrt:  31. Juli 2018 /// In der Zeit des...  LKR Verkehrsinfo

Bürgerversammlungen im Herbst 2018:  18. September 2018 /// Die Versammlungen beginnen...  LKR aktuell

Agenda-Gruppe arbeitet an Stadtführung für Sehbehinderte und Blinde:  25. Juli 2018 /// Eine Stadtführung speziell für...  LKR aktuell

Ehrenamt mit Tradition: Feldgeschworene gesucht:  Die Stadt Freising sucht engagierte Bürgerinnen...  LKR aktuell

„Lange Nacht der Freisinger Stadtführer“:  Basis für den anregenden Abend mit knapp 30...  Events

Agenda21-Projektgruppe „Biostadt Freising“ trifft sich:  25. Juli 2018 /// Die Agenda21-Projektgruppe...  LKR aktuell

Erding Bulls spielen gegen Munich Cowboys II:  Am Samstag, 21.07.2018 treten die Erding Bulls...  American Football

Benefizfußballturnier für die KlinikClowns Bayern:  Deutsche Fußballmannschaft der Spitzenköche...  Events

Benefizfußballturnier für die KlinikClowns Bayern:  Deutsche Fußballmannschaft der Spitzenköche...  Sport allgemein

Flohmarkt in Neufahrn:  Schnäppchenjäger aufgepasst Sie suchen nach...  Events

Heinrich del Core "Ganz arg wichtig!":  Mit dem schwäbischen Charme eines echten...  Events

Buchkino "Johanna im Zug":  Abenteuer Bilderbuchkino   Dabei verwandelt...  Events

Flohmarkt in Neufharn:  Schnäppchenjäger aufgepasst Sie suchen nach...  Events

Verdienter Sieg der Erding Bulls:  Als am Sonntag das Finalspiel in der Fußball...  American Football

DJ SONNENGRUSS:  Modern Pop, Dance House Er selbst beschreibt...  Musik

LOCHTRIO bayrische Wirtshausmusik:  Das LochTrio, ein urig bayerisches Volksmusiktrio...  Events

ZIRKUS LIBERTA:  Es ist ein Zirkus, der nicht nur wie sonst üblich...  Events

Boote versenken im Nachtcafe:  Party on  im Nachtcafé: Join in and have the...  Musik

VIVA VOCE – die A Cappella Band:  „Ein Stück des Weges“ Das neue Programm...  Events

Ehre, wem Ehre gebührt: Stadt zeichnet langjährige Beschäftigte aus:  Es wurde gescherzt und viel gelacht: Bei bester...  LKR aktuell

Sind Brotaufstriche aus Butter mit Rapsöl zum Braten geeignet?

Verbraucherzentrale-9-17 ButterMarktcheck der Verbraucherzentrale Bayern offenbart Widersprüche

Brotaufstriche aus Butter gemischt mit Rapsöl liegen im Trend und sind derzeit in den meisten deutschen Supermärkten zu finden. Laut Herstellerangaben sollen diese sogenannten Mischstreichfette auch zum Braten oder Backen geeignet sein. Doch eignet sich der jeweilige Brotaufstrich tatsächlich dafür? Bis zu welcher Temperatur ist er hitzestabil? Diesen Fragen ging die Verbraucherzentrale Bayern mit einem Marktcheck und einer damit verbundenen Herstellerbefragung nach. Ebenfalls von Interesse war, woher die Rohstoffe Butter und Rapsöl kommen. Stimmen die Angaben auf der Verpackung mit der Realität überein? Neun Anbieter wurden zu diesen Themen befragt.

 

„Zur Hitzestabilität ihrer Brotaufstriche antworteten die Hersteller uneinheitlich und widersprüchlich“, fasst Jutta Saumweber, Ernährungsexpertin der Verbraucherzentrale Bayern, die Ergebnisse zusammen. Sie fordert: „Wenn die Hersteller auf der Verpackung damit werben, dass ihre Produkte zum Braten geeignet sind, sollten sie den genauen Temperaturbereich angegeben, bis zu dem Verbraucher das Fett bedenkenlos verwenden können.“
 
Auch die Herkunft der Butter und des Rapsöls standen im Fokus des Marktchecks. Die Verbraucherschützer fanden heraus, dass der Rahm für die Butterherstellung bei allen Herstellern der untersuchten Mischstreichfette nicht vollständig aus dem eigenen Milcheinzugsgebiet stammt. Stattdessen wird dieser aus anderen Regionen Deutschlands oder aus verschiedenen europäischen Ländern zugekauft. Das verwendete Rapsöl stammt nur bei wenigen Anbietern aus deutschem Anbau. Meist wird es aus dem Ausland und Übersee bezogen. Auf zwei Produktverpackungen warben die Anbieter ausdrücklich mit Regionalität. Die Auswertung der Fragebögen ergab jedoch, dass sich die Auslobung nur auf den Produktionsort, nicht aber auf die Herkunft der Zutaten bezog. Das kann zu Missverständnissen bei Verbrauchern führen. „Diese Erkenntnisse zeigen, dass eine verpflichtende einheitliche Herkunftskennzeichnung der Hauptzutaten längst überfällig ist“, betont die Ernährungsexpertin. Alle Ergebnisse des Marktchecks sind verfügbar unter www.verbraucherzentrale-bayern.de.

facbookSWtwitterSW