Veranstaltungen

Mai
2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Neueste Beiträge

Zweitwohnungsteuer am 01. Juni fällig:  01. Juni 2018 ///  Das Steueramt der Stadt...  LKR aktuell

Gut versichert in den Urlaub:  Die Verbraucherzentrale empfiehlt für Reisen eine...  Reisen

Was macht gekühlten Orangensaft so lange haltbar?:  Orangensaft ist im Handel immer häufiger als...  Gesundheit

Fußgängerzone vom Marienplatz bis Christopher-Paudiß-Platz:  27. Mai 2018 /// Am Sonntag, 27. Mai 2018, begeht...  LKR aktuell

Brennergasse: Gerüsttunnel für einen sicheren Durchgang:  22. Mai 2018 /// Gleich nach Pfingsten,...  LKR Verkehrsinfo

THW OV Freising begeistert Jung und Alt:  Das Technische Hilfswerk Freising stellt sich dem...  LKR aktuell

Fit in Freising - Walken statt Jogging:  Letzten Freitag war es endlich soweit! Ich...  Gesundheit

Schnäppchenjäger aufgepasst:  Flughafen München versteigert Fundsachen auf dem...  Events

Wir kämpfen, Sie spenden*, die Jugendlichen gewinnen!:  Eine Charity-Aktion von und mit Florian...  weiter

"Die Elfe und das Sonnen-Ei" - Figurentheater Hattenkofer:  Für Zuschauer ab 3 Jahren    Kein...  Theater/Kabarett

Umsonst & Draußen mit Bongbongs & Levanter :  Das Anfang 2017 gegründete Quartett Levanter...  Musik

Public Viewing zur Weltmeisterschaft:  MAC-Forum am Münchner Airport wird Arena für...  Events

Disco im Klimperkasten:  Ick hoffe, Ihr freut Euch wie icke uff unsern...  Musik

Zweiter Sieg für die Erding Bulls:  Letzten Sonntag spielten die Seniors der Erding...  American Football

Auf Initiative des Flughafenvereins:  Crewtransporter vom Münchner Airport werden zu...  Flughafen MUC

FMG und Lufthansa eröffnen neue Kinderspielfläche im Terminal 2:  Pünktlich zum Start der bayerischen Pfingstferien...  Flughafen MUC

Jochen Flinner wird neuer Leiter des Regionalbüros der FMG:  Rudolf Strehle koordiniert künftig die...  Flughafen MUC

Pfaffenhütchen-Gespinstmotte webt weiße Gespenster am Straßenrand:  Ein gespenstisch anmutendes Bild in der...  LKR aktuell

Motocross am Flughafen:  Unsere Vereinsfahrer Pius Bergmann, Erich...  Sport allgemein

Wie unterscheiden sich weißer, grüner und violetter Spargel?:  Spargel gibt es in drei unterschiedlichen Farben....  Gesundheit

Pfaffenhütchen-Gespinstmotte webt weiße Gespenster am Straßenrand

Pfaffenhuetchen-Gespinstmotte Raupen-2_Johann-Seidl_NEin gespenstisch anmutendes Bild in der Landschaft: Eingesponnene und kahl gefressene Sträucher leuchten weiß und silbern im Sonnenlicht.  Die gespenstischen »Verhüllungsaktionen« a la Christo der Gespinstmotten sind spektakulär, aber für Mensch und Pflanze wenig bedrohlich. Wie im letzten Jahr mehren sich auch heuer an der Bayerischen Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft (LWF) die Nachfragen besorgter Naturfreunde. Sie betreffen die schaurig-schönen Gespinste an Sträuchern, wie sie jetzt im Mai häufig auch entlang von Straßen zu sehen sind. Die Bürger sind nicht selten sensibilisiert durch Meldungen über die Gesundheitsgefahren des Eichenprozessionsspinners. Aber nicht jedes Gespinst in Sträuchern und Bäumen ist auf den Eichenprozessionsspinner zurückzuführen, denn dieser lebt ausschließlich an Eichen.


Ein weiterer Unterschied: Eichenprozessionsspinner bauen kompakte Nester, die Gespinstmotte dagegen lässt häufig die ganze Pflanze oder zumindest große Flächen davon unter ihrem Netz verschwinden.
Das Aussehen der von Gespinstmotten eingesponnenen Sträucher ist zwar gruselig, aber aus gesundheitlicher Sicht für den Menschen vollkommen harmlos.  Die Raupen und Gespinste der Pfaffenhütchen-Gespinstmotte rufen keine allergischen Hautreaktionen hervor.
Aber was sind nun die Ursachen und Folgen dieser spektakulären Erscheinungen?
Die häufigsten dieser weithin sichtbaren Raupengespinste werden durch die Traubenkirschen-Gespinstmotte verursacht. Heuer sind es jedoch meist die Gespinste der Pfaffenhütchen-Gespinstmotte (Yponomeuta cagnagella). Ab Mai fressen die Raupen an den Blättern des Pfaffenhütchens (lateinisch Euonymus europaeus, auch Spindelbaum genannt). Das ist erstaunlich, denn alle Pflanzenteile enthalten hochwirksame Giftstoffe, an denen selbst große Weidetiere sterben können. Stark befallene Pfaffenhütchen können auch komplett kahlgefressen werden. Die Pfaffenhütchen-Sträucher erholen sich aber im Laufe der Vegetationszeit wieder. Zwei bis drei Wochen nach dem Kahlfraß treiben sie wieder aus.
Noch bis Mitte Juni werden die Raupen der Gespinstmotte an den Pfaffenhütchen fressen, bevor sie sich im Juli zu kleinen Schmetterlingen entpuppen. Es sind kleine helle Falter von einem Zentimeter Spannweite und auffällig schwarz gepunkteten Flügeln. Danach ist es dann mit den Gespenstern am Straßenrand wieder vorbei.
Es gibt noch zahlreiche andere Gespinstmottenarten und neben der Traubenkirsche werden auch Weißdorn, Pappeln oder Weiden mit einem dichten Gespinst überzogen, manchmal auch Obstbäume. Wenn man im Garten kleine Gespinste an den Apfelbäumen entdeckt, reicht es meist, den Teil des Zweiges auszubrechen und zu entsorgen.

Gespinstmotten zeigen auch ein interessantes, menschlich anmutendes, biologisches Phänomen. Nicht alle Raupen verpuppen sich im Schutz eines Gespinstes um sich zum fertigen Falter zu entwickeln. Einzelne Raupen bessern ständig entstandene Schäden am Schutzschleier aus. Sie sterben ab, ohne sich zu verpuppen – zum Wohle der Artgenossen. Foto:  Johann Seidl, LWF

 

facbookSWtwitterSW