Veranstaltungen

Oktober
2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4
This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Neueste Beiträge

Vorverkauf für den Dokumentarfilm „Die Grüne Lüge“ hat begonnen:  Die beiden Agenda 21-Gruppen Faires Forum und...  Events

Broschüre zum 25 jährigen Bestehen des Tierschutzvereins Freising e.V:  11. November 2018 /// Die Broschüre entstand...  LKR aktuell

Christine Eixenberger „Fingerspitzenlösung“:  Christine Eixenberger hat sich bereits einen Namen...  Theater/Kabarett

Tribute to Monsters of Rock:  Black Purple hat sich dem Sound der britischen...  Musik

Bastler aufgepasst: „Bau dir dein eigenes Flugzeug“:  Flughafen München lädt zur großen...  Flughafen MUC

Fit in Freising - Lebenslauf 2018:  Was für ein Glück, dass ich rein zufällig auf...  Gesundheit

BLACK-BEAT-BASH vs. QUER-BEATZ-STYLE:  Die Sommerpause ist vorbei und wir feiern wieder...  Musik

Krampus Anstich mit Xaver Reiser + Duo:  Krampus, der grimmige Geselle, der den Nikolaus...  Events

"IRISH CHRISTMAS" mit der Band Matching Ties:  Die irisch-englisch-schottische Folkband...  Events

Anmelden zur Autoren-Lesung für Kleinkinder in der Stadtbibliothek:  16. November 20218 /// Das Team der...  LKR aktuell

Weihenstephan Arena: Die Öffnungszeiten in den Herbstferien:  In den Herbstferien, Montag, 29. Oktober, bis...  LKR aktuell

Änderung bei der Müllabfuhr an Allerheiligen:  Wegen des kommenden Feiertags am Donnerstag, 01....  LKR aktuell

Bürgersprechstunde bei OB Eschenbacher:  24. Oktober 2018 /// Die nächste...  LKR aktuell

Nächster Termin zur Energieberatung am 25. Oktober :  25. Oktober 2018 /// Der nächste Termin zur...  LKR aktuell

Buff Zack im Jazz Club Hirsch:  Nach vier Jahren Bandgeschichte und zwei...  Musik

Bücherflohmarkt der Stadtbibliothek:  An jedem ersten Samstag im Monat, also wieder am...  Events

„Nur so funktioniert Demokratie!“ OB dankt Freisinger Wahlhelfern/-innen :  Mit einem öffentlichen Dank wendet sich...  LKR aktuell

„Danke, Manfred Reuß!“: Verabschiedung eines Agenda21-Urgesteins:  Als Sprecher der Projektgruppe „Energie und...  LKR aktuell

The Irish - American Musik und Tanzabend "Greengrass - Bluegrass":  Seit nunmehr sechs Jahren wird Neufahrn im März...  Musik

Michael Altinger mit seinem aktuellen Programm "Hell":  „Das Helle, das sind immer die anderen“,...  Events

LKR aktuell

Stadt Freising kämpft für ein besseres Fluglärmgesetz

Berlin-Fluglaerm 9-2018_DrobnyDeutlich formulierten Vertreter/-innen der deutschen Fluglärmkommissionen sowie Vertreter/-innen lärmgeplagter Flughafenanrainer jetzt in Berlin ihre Forderungen nach einem besseren Schutz vor Fluglärm. Stadtrat Manfred Drobny, Referent für Umwelt, Flughafenangelegenheiten und Energie, nahm in Vertretung von Oberbürgermeister Tobias Eschenbacher und der Fluglärmkommission am Flughafen München für die Stadt Freising an der Anhörung teil. Ca. ein Dutzend Abgeordnete hörten sich die Argumente der aus ganz Deutschland angereisten Fluglärmgeplagten für notwendige Änderungen am Fluglärmgesetz an. Drobny bekräftigte dabei vor dem „parlamentarischen Arbeitskreis Fluglärm“ die wesentlichen Forderungen für die zeitlich bereits überfällige Neufassung des Fluglärmgesetzes:

Jetzt geht's ans Ortsentwicklungskonzept für Klein- und Hohenbachern

lkr-aktuellLOGOMit der Verabschiedung des Stadtentwicklungsplans 2030 wurden Ortsteilentwicklungskonzepte für alle Freisinger Stadt- und Ortsteile beschlossen. Auftakt war in Achering und Pulling, jetzt geht es in Hohenbachern und Kleinbachern weiter. Aufgrund der überschaubaren Einwohnerzahl Kleinbacherns mit 70 und Hohenbacherns mit 505 Bürgerinnen und Bürgern ist es aus organisatorischen Gründen sinnvoll, beide Ortsteile parallel zu entwickeln. Ganz wichtig: Trotz dieses gemeinsamen Planungsprozesses werden selbstverständlich die Belange jedes einzelnen Ortsteils Berücksichtigung im finalen Entwicklungskonzept finden!

 

Bürger und Umweltverbände fordern ein Umdenken bei der Kohlepolitik

lkr-aktuellLOGOUnser wunderbar gemäßigtes Klima ist die Grundlage für unseren Wohlstand – besser gesagt: „war“ die Grundlage, denn wie rasch der Klimawandel voranschreitet, haben 2018 mit Hitze und Trockenheit, Waldbränden und Sturzfluten alle gesehen, auch im Freisinger Land. Hauptursache sind die fossilen Energieträger Erdöl, Erdgas und Kohle.  Die Bürger wollen mit großer Mehrheit Klimaschutz und Energiewende, doch beim Besuch des Zollinger Kohlekraftwerkes vom neuen bayrischen Wirtschaftsminister Franz Josef Pschierer, Staatskanzleichef Florian Herrmann und Bundestagsabgeordneter Erich Irlstorfer waren Klimaschutz und CO2-Emissionen keine Äußerung wert. Dagegen hob Florian Herrmann die Verbundenheit der Region mit dem Kraftwerk hervor und äußerte sogar, dass er alles dafür tun werde, damit der Standort Zolling erhalten bleibe. 

Klimaschutz to go: Kaffee im Mehrweg-Pfand-Becher jetzt auch in Freising

FS Recup_Becher_8-18Klimaschutz zum Mitnehmen! Auch in Freising geht jetzt das Mehrweg-Pfandbecher-System ReCup an den Start. Bei einer kleinen Auftaktaktion am 01. August 2018, für die sich auch Oberbürgermeister Tobias Eschenbacher Zeit nahm, wurde gemeinsam mit Wegbereitern/-innen,  ReCup-Gechäftsführer Fabian Eckert sowie Vertretern/-innen der bereits beteiligten Geschäfte mit Fairtrade-Kaffee, serviert in ReCup-Bechern, auf eine erfolgreiche Aktion „angestoßen“. Aktiv zu werden ist schließlich wichtig:

Einsatz der Abstützkomponente in Vohburg nach Explosion in Raffinerie

01 September 2018_Einsatz_Explosion_BayernOil_Vohburg_MichaelMatthes_15Die Freisinger Abstützkomponente des Technischen Hilfswerks wurde am Sonntag von der Einsatzleitung nach Vohburg in die von der Explosion stark betroffene Raffinerie alarmiert. 28 Einsatzkräfte mit 8 Fahrzeugen und dem Abstützsystem Holz stützten zwei Prozesskolonnen ab. Die unmittelbare Gefahr für die Menschen in der Umgebung der von der Explosion stark in Mitleidenschaft gezogenen Raffinerie in Vohburg (LKr. Pfaffenhofen) war im Laufe des Samstags durch über 600 Einsatzkräfte von THW, Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei abgewendet worden. Nach wie vor ziehen sich aber die Einsatz- und Sicherungsmaßnahmen der Einsatzkräfte auf dem Raffineriegelände hin.

facbookSWtwitterSW