Drei Siege für die Erding Bulls U13

E-2-19-2DU13FlagErdingEinen Seasonstart nach Maß haben die Erding Bulls Flag-Spieler der U13 im American Football beim Heimturnier im Korbinian-Aigner-Gymnasium hingelegt.

Mit den München Rangers standen den jungen Bulls gleich die härtesten Gegner im Auftaktspiel gegenüber. Die Offense der Bulls kam zuerst aufs Feld und konnte ihren Angriff mit einem Tochdown durch Johann Wittenburg erfolgreich abschließen. Die Führung mit 6:0 blieb zunächst bestehen, da die Gäste immer wieder die langen Pässe versuchten, der Ball aber auch oft durch die Hallendecke gestoppt wurde. Schließlich konnte Leon Maier eine Pass der Rangers abfangen und zurück in die Endzone tragen, wodurch die Bulls auf 12:0 erhöhten. Kurz vor der Halbzeitpause gelang Leon Maier noch eine Interception, aber er wurde etwa ein Yard vor der Endzone gestoppt. Die Bulls Offense schaffte diese kurze Distanz nicht mehr, somit blieb der Spielstand zur Pause. Hier zeigten die Erding Bulls Cheerleader, Peewee Squad, eine neue Show, für die sie von den begeisterten Zuschauern viel Applaus bekamen.

 

In der zweiten Hälfte wirkte die Erdinger Offense zu nervös. Durch Fehler bei der Ballübergabe und Frühstarts kamen keine weiteren Punkte mehr dazu. Die Münchener nützten diese Unsicherheit und erzielten einen Safety zum 12:2. Gegen die körperliche Überlegenheit der Rangers Offense hielt die Bulls Defense mit Disziplin dagegen. Einen Touchdown-Pass konnten sie nicht verhindern, aber schon den Extrapunkt verhinderten sie. So gewannen die Erding Bulls mit 12:08 verdient ihr erstes Spiel.
In ihrem zweiten Spiel traten die Erding Bulls gegen die Straubing Spiders an. Dieses Team ist mit vielen Rookies im Neuaufbau und sammelt in dieser Season Spielerfahrung. Bei den Erdingern sind erfahrene Spieler, die schon in der U11 erfolgreich waren. Dieser Unterschied war deutlich zu sehen, aber die Gäste ließen sich nicht entmutigen. Durch zwei Touchdowns und einem Zusatzpunkt von Benedict Meister und einem Interception-Touchdown von Johann Wittenburg stand es zur Halbzeit bereits 19:0 für die Bulls. In der zweiten Spielhälfte kamen Alexander Hartl und erneut Benedict Meister in die Endzone. Gabriel Göpfrich und Samuel Adams verwandelten die Extrapunkte. So stand es am Ende 39:0 für Erding.
Das letzte Spiel der Erding Bulls ging gegen die Bad Tölz Capricorns. Auch diese Mannschaft startet mit vielen Rookies und konnte nicht mit den Bulls mithalten.  Aber auch in diesem Spiel zeigten die Gäste bis zum Schluss einen starken Teamgeist und viel Spielfreude. Diesmal erzielten Samuel Adams und Benedict Meister die ersten Touchdowns, wobei jeweils Gabriel Göpfrich für die Extrapunkte sorgte. Kurz vor der Halbzeitpause fing Leon Maier einen Touchdown-Pass der Tölzer ab und Benedict Meister lief anschließend fast über das ganze Feld in die Endzone zum 20:0. Danach kam Alexander Hartl mit einem Lauf in die Touchdown-Zone, nach einer weiteren Interception durch Leon Maier. Den letzten Touchdown an diesem Tag für die Erdinger fing Max Heckner und Alexander Hartl erzielte den Extrapunkt. Kurz vor dem Schlusspfiff zeigten die Capricorns tolle Pässe und erzielten zunächst ein First Down und im Anschluss den Touchdown. Damit stand das Endergebnis von 33:6 fest.
Am 17.02.2019 findet das zweite U13 Hallenturnier in Bald Tölz statt. Die Bulls haben eine gute Grundlage dafür und freuen sich natürlich schon darauf. Text: Eva Lütcke / Fotos: Andreas Arns