Veranstaltungen

August
2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Neueste Beiträge

Summer Night @Nachtcafe Club:  Heiße Tage, wilde Nächte im wohl besten Club der...  Musik

Die große 90s to 00s Party @Nachtcafe :  Die ultimative Party mit den besten Hits aus den...  Musik

Bücherflohmarkt der Stadtbibliothek:  An jedem ersten Samstag im Monat, also wieder am...  Events

Die Welt an einem Tisch :  Ein kritisch-kulinarisches Mitmachexperiment Wagen...  vhsBerichte

Buchcasting in der Stadtbibliothek:  Castingshows kennt man aus dem Fernsehen, aber...  LKR aktuell

Lichtblick: Spenden für die herzkranke Franka:  5000 Euro haben Kasper Communications, der...  Flughafen MUC

Liebe Leser, Kunden, Partner und Freunde! :  Wir werden uns demnächst sowohl geschäftlich als...  weiter

Markenpartnerschaft mit Mobilfunkanbieter O2:  Fluggastbrücken am Münchner Airport...  Flughafen MUC

Vier Freisinger Drohnenpiloten kehren nach erstem überörtlichem Einsatz aus Mecklenburg-Vorpommern zurück :  Freising/Lübtheen. Formal erst zum 01. Juli...  LKR aktuell

Sommerferien mal anders:  Sechs Wochen buntes Programm im Besucherpark und...  Flughafen MUC

Erding Bulls gewinnen auch gegen Traunreut:  Obwohl es um 15 Uhr noch stark regnete, fanden...  American Football

Jeder Teilnehmer ist eine Erfolgsstory!:  6. AmpSurfcamp am St. Leoner See: Ein Tag der...  Sport allgemein

Projekt mit Zukunft: Ein „World Café" für Freisings Migranten/-innen :  Es war ein Versuchsballon, aber er hat die...  LKR aktuell

Rentenstelle der Stadt Freising am 25. Juli ausnahmsweise geschlossen:  25. Juli 2019 ///  Wegen einer Fortbildung...  LKR aktuell

Wenn Klimagerät – dann mit hoher Effizienzklasse:  Die Verbraucherzentrale rät: Vor der Anschaffung...  Dies & Das

Über 53.000 Starts und Landungen in den bayerischen Sommerferien:  Münchner Airport erwartet zur Hauptreisezeit...  Flughafen MUC

Darf man nach dem Kirschenessen Wasser trinken?:  Wer nach dem Kirschenessen Wasser trinkt, bekommt...  Gesundheit

„Lange Nacht der Freisinger Stadtführungen:  26. Juli 2019 /// In einer Woche ist es...  LKR aktuell

Vorsicht vor illegalen Downloads durch Untermieter:  Vermieter sollten sich ausreichend...  Dies & Das

Projektgruppe „Seniorinnen und Senioren“ arbeitet weiter :  29. Juli 2019 /// Am Montag, 29. Juli 2019,...  LKR aktuell

Jubel bei den Erding Bulls in den letzten Sekunden

bulls-fDie Erding Bulls stehen bereits als Spitzenreiter der Tabelle in der American Football Bayernliga Süd fest und haben damit Heimrecht bei den Play Offs am ersten Augustwochenende. Ihre Gegner am Sonntag waren die Feldkirchen Lions, die sich im Mittelfeld etabliert haben. Der Spielfreude und dem Siegeswillen haben diese Voraussetzungen nicht geschadet. Für die Zuschauer, die sich trotz ungünstiger Wettervorhersage im Städtischen Stadion in Erding einfanden, wurde es ein sehr spannendes Spiel bis zur letzten Sekunde. Die Führung wechselte immer wieder, beide Teams gaben nie auf und nur 7 Sekunden vor Schluss fing Gregory Willard den entscheidenden Touchdown-Pass zum Sieg für die Bulls. Mit 42:39 spiegelte das Endergebnis die hart umkämpfte Partie wider.

 

 

 

Die Erding Bulls eröffneten um 16.00 Uhr mit dem Kick Off. Schon die erste Angriffsserie der Feldkirchen Lions brachte den ersten Touchdown in diesem Spiel. Der PAT war nicht gut und auch die 6-Punkte-Führung blieb nicht lange bestehen. Von der eigenen 30-Yard-Linie lief Gabriel Fleming durch die Reihen der Defender bis in die Endzone. Die Bulls waren beim PAT erfolgreich und führten jetzt mit 7:6. Den nächsten Drive der Gäste stoppte Tobias Jacobi mit einer Interception und Erding baute die Führung mit einem erfolgreichen Fieldgoal auf 10:06 aus. Die nächsten drei Angriffsmöglichkeiten wurden alle mit Fieldgoals abgeschlossen, zunächst durch die Lions, dann die Bulls und wieder die Lions. Danach geriet die Offense der Gastgeber ins Stocken und sie musste punten. Auch die Lions kamen nicht vorwärts. Ein riskanter Pass führte zu einer Interception von Nikolai Jovicevic, der damit den Ball zurückeroberte. Nach einem schönen Pass auf Max Stuber und einem kurzen Lauf, war es erneut Gabriel Fleming, der diesmal mit einem Catch die Touchdown-Punkte holte. Der Vorsprung bei 20:12 sah ein wenig komfortabler aus und so mancher Zuschauer stellte sich sicher schon damit auf die Halbzeit-Show der Cheerleader ein. Aber beide Teams legten vor der Pause noch einmal richtig los. Die Bulls bekamen die Pässe der Lions nicht unter Kontrolle und so kamen sie wieder in die Endzone. Der Vorsprung schrumpfte auf nur noch einen Punkt. In den letzten Sekunden brachten die Feldkirchener den Ball mit dem Kick Off ins Spiel, Nicodemus Gambill fing ihn, nützte die Vorblocks seiner Mitspieler und hatte plötzlich nur noch „grün“ vor sich. Mit einem rasanten Lauf erreichte er uneinholbar die Touchdown-Zone zum 26:19.

 

In diesem Stil ging es auch in der zweiten Halbzeit weiter. Die Lions schafften den Anschluss auf 25 Zähler. Der Angriff der Bulls wurde nicht erfolgreich in Punkte verwandelt. Nach dem Punt, stand die Defense aber wie eine Wand auf dem Feld. Sie drängten die Lions zur eigenen Touchdown-Zone zurück, als Tobias Marhauser den Quarterback nur Inches vor der Linie zu Fall brachte. Aus dieser ungünstigen Situation kamen auch die Lions nur mit einem Punt heraus. Die Bulls marschierten wieder besser und holten zumindest ein weiteres Fieldgoal. Die Feldkirchener Offense drehte auf und ließ sich nicht mehr stoppen. Sie kam mit einem Touchdown und Zusatzkick in Führung. Entmutigen ließen sich die Bulls dadurch nicht, sie arbeiteten sich wieder nach vorne. Bei nur noch knapp einem Yard zur Endzone, brachte Quarterback Arnold Rupprecht den Ball selbst hinter die Goal-Line. Die Gastgeber fühlten sich zu sicher, da nur noch 30 Sekunden zu spielen blieben. Die Lions nützten diese Leichtfertigkeit aus und gingen wieder mit einem Touchdown in Führung. Mancher Zuschauer fühlte sich an letztes Jahr erinnert, als die Bulls bei 4 Spielen in den letzten Sekunden den Sieg „verschenkten“. Beim Kick Off der Lions ging der Wunsch nach einem Return-Touchdown zwar nicht in Erfüllung, aber Robin Metzker brachte den Ball zumindest bis zur gegnerischen 30-Yard-Linie. Mit nur noch 7 Sekunden auf der Uhr fing Gregory Willard den Touchdown-Pass und sprang vor Freude darüber in Endzone. Der erfolgreiche Zusatzkick zum 42:39 ging im Jubel fast unter.

 

Nächsten Sonntag starten die Erding Bulls Seniors zu ihrem letzten regulären Ligaspiel im Stadion gegen die Traunreut Munisier und wollen dann selbstverständlich die Treue ihrer Fans mit einem weiteren Sieg belohnen. Text: Eva Lütcke / Bilder: Sandrina Moser


facbookSWtwitterSW