Veranstaltungen

Januar
2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4
This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Neueste Beiträge

FREISING ROCKT Mit „de andern“, „The Burning Balls“ und „bierophil :  „de andern“ - RAMBLE …ein Streifzug durch...  Musik

Bolschoi Ballett LIVE aus Moskau: Romeo und Julia :  Mit Ekaterina Krysanova, Wladislaw Lantratow, Igor...  Kino

Sonntagsfilm & Sekt-Matinee: Wir töten Stella:  Das Cineplex Neufahrn präsentiert „Wir töten...  Kino

Zivilcourage – kann man lernen!:  Der Treffpunkt Ehrenamt und der Förderverein...  Events

Die Verbraucherzentrale warnt vor Rückruf-SMS einer Anwaltskanzlei:  Verbraucher sollten nicht reagieren Aktuell...  Dies & Das

ONLINE-DATING: FAKE-PROFILE AUF 187 PORT ALEN:  Marktwächter listen Portale mit zweifelhaften...  Dies & Das

Bürgersprechstunde bei OB Eschenbacher:  23. Jnauar 2018 /// Die erste Bürgersprechstunde...  LKR aktuell

Hilfreicher „Ratgeber für den Trauerfall“ in aktualisierter Neuauflage:  Neu erschienen ist der „Ratgeber für den...  LKR aktuell

Flugbewegungen steigen um 2,6 Prozent auf über 400.000 :  Passagierzahlen am Münchner Airport klettern auf...  Flughafen MUC

Abschlussgalas der Clownsschule:  Zum krönenden Abschluss ihrer Grundausbildung...  Events

90s to 00s Party vs. ClubVibes im Nachtcafe:  DIe ultimative Party in deinem Wohnzimmer 90s to...  Musik

♥ CUBA LIBRE NIGHT im Nachtcafé ♥:  Leute rockt das Nachtcafé, denn am Freitag 19....  Musik

Die unglaublichen Abenteuer des Migranten Němec:  Kabarettprogramm mit dem Poetry Slammer Jaromir...  Theater/Kabarett

Buchkino "Papa, du sollst kommen":  Abenteuer Bilderbuchkino   Dabei...  Events

"Die Sachenfinderin" - Figurentheater Unterwegs:  Für Zuschauer ab 3 Jahren   Kari ist vier...  Theater/Kabarett

Starkbierfest - Boarisch gsogt und gsunga:  Ein wenig Sarkasmus - gemischt mit voller...  Events

Licht aus! - Abenteuer Bilderbuchkino:  Die Bibliothek verwandelt sich am ersten Mittwoch...  Theater/Kabarett

funk + soul MUSIC im Towers:  Wer auf Funk- & Soulmusik steht der sollte am...  Musik

Fit in Freising - Stärke:  Als mir Hans Jaeger von fs-guide schrieb, dass ich...  Gesundheit

Weil Tanzen glücklich macht:  Bayerischer Volkstanzkurs „für Jedermann und...  Events

Golfgrenzen von Frank Etrich

FranzGolfDie Zeichen sind unübersehbar, das Golfjahr 2017 geht langsam zu Ende. Die Greenkeeper der Golfplätze rund um München sind jetzt schon größtenteils mit der Beseitigung farbiger Laubteppiche beschäftigt, die sich überall breit machen. In wenigen Tagen, so steht zu befürchten, werden fleißige Hände Wintergrüns in die Fairways stampfen und die Sommergrüns winterfest machen. Auf den Turnierkalendern sind nur noch Glühwein-Cups zu finden, denen irgendwie die sommerliche Frische fehlt. Golfen in heimatlichen Gefilden wird langsam zum Problem. Golfgeile Blicke wenden sich daher, wie jedes Jahr um diese Zeit, in Richtung Süden. Unsere schwingende Zukunft liegt ab sofort einige Breitengrade näher zum Äquator hin orientiert. Dort finden wir alles was unser Herz begehrt.


Wirklich a l l e s, und wirklich a l l e s was wir begehren?
Ich meine, echte Zweifel sind angebracht. Das Angebot an Golfreisen in südliche Gefilde ist riesengroß. Von der Karibik im Westen, bis Singapur im Osten wird wirklich alles angeboten. Weit über den Äquator hinaus, stehen darüber hinaus exotische Ziele wie Mauritius oder Südafrika zur Verfügung. Golfplätze auf denen Donald Trump Hausrecht hat, werden seltener angeboten. Aussage Nummer Eins, dass wirklich alles angeboten wird, stimmt also schon mal.
Sieht man sich die Angebote und ihre Präsentation etwas genauer an, muss Aussage Zwei, dass wir all das heiß begehren, stark angezweifelt werden. Wir Golfer von der Stange brauchen vieles von dem was als Zierrat die Reiseangebote einrahmt, so dringend wie den jährlichen neuen Schlägersatz, nämlich gar nicht. Zum Beispiel „unvergleichlichen Luxus“, ein „Lifestyle Resort der Sonderklasse“, oder „exklusiven Charme“. Gütiger Himmel, wir sind Golfer und bereisen die halbe Welt um Golf zu spielen. Das ganze rhetorische Brimborium macht unsere Abschläge nicht besser. Und ob wir gut bürgerliche Kost, oder ein Sieben-Gänge-Menü im Magen habe, tangiert unsere Chancen auf eine annehmbare Runde nur unwesentlich. Vielleicht spielen wir mit einer Currywurst sogar besser als mit Jakobsmuscheln auf Austernsoße.
Auch auf die balinesische Steinmassage nach getaner Arbeit, können wir ebenso gut verzichten, wie auf getrennte Schlafzimmer. Der perfekte Schwung muss immer noch antrainiert, nicht angeleiert werden. Stellen wir uns deshalb unserer Verantwortung, bleiben wir auf dem Teppich. Dieser muss nicht handgeknüpft sein, ein Importprodukt tut es auch. Wir Golfer von der Stange sind auch echte Handarbeit.
 
Herzlichst
Frank

facbookSWtwitterSW