Veranstaltungen

Juni
2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1
This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Neueste Beiträge

ca 2.000 Fans im der „Public Viewing Arena“:  Rund 2.000 Fans drückten beim WM-Auftakt des...  Flughafen MUC

Kanalerneuerung Oberer Graben ab voraussichtlich 25. Juni:  25. Juni 2018 /// Im Zuge der Neugestaltung...  LKR Verkehrsinfo

Radeln mit Kindern – die wichtigsten Tipps:  Klar soll der Nachwuchs so schnell wie möglich...  Fahrrad

Umsonst & Draußen mit French Connection:  Seit über 25 Jahren ist „Münchens beste...  Musik

Umsonst & Draußen mit Latin Funk Factory:  Die erst 2013 gegründete Band aus exzellenten...  Musik

Fest der Kulturen :  Das Fest der Kulturen hat sich in seinem achten...  Events

Mut-Tour 2018:  Radeln für offeneren Umgang mit...  Events

Was ist der Unterschied zwischen obergärigem und unter- gärigem Bier?:  Um Bier herzustellen, ist neben Wasser, Hopfen und...  Gesundheit

Erding Bulls U15 verliert im Viertelfinale:  Das U15-Team der Erding Bulls schloss die...  American Football

Die große 90`s to 00`s PARTY im Nachtcafe:  Die ultimative Party mit den besten Hits aus den...  Musik

Alterfone feiert zwanzigjähriges Jubiläum mit WM-Alm im StadtGarten :  Während der Fußballweltmeisterschaft...  Events

Faires Forum trifft sich :  18. Juni 2018 /// Am Montag, 18. Juni 2018, kommt...  LKR aktuell

Bürgerinformation zum Bebauungsplan Nr. 98, 2. Änderung:  28. Juni 2018 /// Am Donnerstag, 28. Juni 2018,...  LKR aktuell

Architektouren 2018: Auch „Freisinger“ Projekte haben überzeugt :  23. und 24. Juni 2018 finden bayernweit wieder die...  LKR aktuell

Savoyer Au; Kunstrasenplatz steht nicht zur Verfügung:  28. Juni 2018 /// Hinweis für alle...  LKR aktuell

Bei Operationen mehr Eigenblut nutzen:  BARMER für maßvollen Einsatz von...  Gesundheit

Altstadtfest-Open-Air am Marienplatz:  Unter dem Titel "All Star Rock Klassiker 2018"...  Events

Altstadtfest-Open-Air am Marienplatz :  Unter dem Titel "All Star Rock Klassiker 2018"...  Musik

Nächster Lesekreis mit dem Buch „Nemesis“ von Philip Roth:  Offen für alle Literaturinteressierte ist der...  Events

Fit in Freising - Glitzerflitzer:  Juhu, endlich hat mein Jammern ein Ende....  Gesundheit

Golfgrenzen von Frank Etrich

FranzGolfDie Zeichen sind unübersehbar, das Golfjahr 2017 geht langsam zu Ende. Die Greenkeeper der Golfplätze rund um München sind jetzt schon größtenteils mit der Beseitigung farbiger Laubteppiche beschäftigt, die sich überall breit machen. In wenigen Tagen, so steht zu befürchten, werden fleißige Hände Wintergrüns in die Fairways stampfen und die Sommergrüns winterfest machen. Auf den Turnierkalendern sind nur noch Glühwein-Cups zu finden, denen irgendwie die sommerliche Frische fehlt. Golfen in heimatlichen Gefilden wird langsam zum Problem. Golfgeile Blicke wenden sich daher, wie jedes Jahr um diese Zeit, in Richtung Süden. Unsere schwingende Zukunft liegt ab sofort einige Breitengrade näher zum Äquator hin orientiert. Dort finden wir alles was unser Herz begehrt.


Wirklich a l l e s, und wirklich a l l e s was wir begehren?
Ich meine, echte Zweifel sind angebracht. Das Angebot an Golfreisen in südliche Gefilde ist riesengroß. Von der Karibik im Westen, bis Singapur im Osten wird wirklich alles angeboten. Weit über den Äquator hinaus, stehen darüber hinaus exotische Ziele wie Mauritius oder Südafrika zur Verfügung. Golfplätze auf denen Donald Trump Hausrecht hat, werden seltener angeboten. Aussage Nummer Eins, dass wirklich alles angeboten wird, stimmt also schon mal.
Sieht man sich die Angebote und ihre Präsentation etwas genauer an, muss Aussage Zwei, dass wir all das heiß begehren, stark angezweifelt werden. Wir Golfer von der Stange brauchen vieles von dem was als Zierrat die Reiseangebote einrahmt, so dringend wie den jährlichen neuen Schlägersatz, nämlich gar nicht. Zum Beispiel „unvergleichlichen Luxus“, ein „Lifestyle Resort der Sonderklasse“, oder „exklusiven Charme“. Gütiger Himmel, wir sind Golfer und bereisen die halbe Welt um Golf zu spielen. Das ganze rhetorische Brimborium macht unsere Abschläge nicht besser. Und ob wir gut bürgerliche Kost, oder ein Sieben-Gänge-Menü im Magen habe, tangiert unsere Chancen auf eine annehmbare Runde nur unwesentlich. Vielleicht spielen wir mit einer Currywurst sogar besser als mit Jakobsmuscheln auf Austernsoße.
Auch auf die balinesische Steinmassage nach getaner Arbeit, können wir ebenso gut verzichten, wie auf getrennte Schlafzimmer. Der perfekte Schwung muss immer noch antrainiert, nicht angeleiert werden. Stellen wir uns deshalb unserer Verantwortung, bleiben wir auf dem Teppich. Dieser muss nicht handgeknüpft sein, ein Importprodukt tut es auch. Wir Golfer von der Stange sind auch echte Handarbeit.
 
Herzlichst
Frank

facbookSWtwitterSW