Veranstaltungen

Juli
2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5
This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Neueste Beiträge

Spektakuläre Sprünge der Radprofis bei „Bike & Style“ im MAC:  In den Sommerferien heben am Airport nicht nur...  Events

Freisings größte Ü30 PARTY:  Tolle Stimmung, Unterhaltung und jede Menge Spaß...  Musik

Sommer in der Stadt & After-Altstadtfest@ Nachtcafe:  DIE MEGA PARTY AB 22 Uhr nNACH DEM FREISINGER...  Musik

Toyota Deutschland für Service-Ausbildungen zertifiziert:  Hohe Qualität und Kompetenz in der...  Auto

Quer Beat Style w/C.Graves im Nachtcafe:  Wie zuhause, nur lauter! Dein Wochenend-Start...  Musik

Umsonst & Draußen mit Spui’maNovas:  Moderne Bayrische Tanzbodenmusik - traditionell...  Musik

BGH-Urteil: Erben erhalten Zugang zu Facebook-Konto:  Die Verbraucherzentrale rät: Digitalen Nachlass...  Dies & Das

Agenda21-Projektgruppe „Energie und Klimaschutz“ trifft sich:  17. Juli 2018 /// Zu ihrem nächsten...  LKR aktuell

Fit in Freising - Firmenlauf 2018:  Ein schönes Highlight im Sommer ist für mich...  Gesundheit

„Jahresspiegel 2018“ illustriert aktuelle Projekte und Entwicklungen :  14./15. Juli 2018 /// „Es rührt sich...  LKR aktuell

Projektgruppe „Menschen mit Behinderung“ arbeitet weiter :  16. Juli 2018 /// Am  Montag 16. Juli 2018,...  LKR aktuell

Gelebte Städtepartnerschaft:  Als die „Ampertal Runners“-Läufergruppe im...  Sport allgemein

Kampagne „Fair Play: Freising bringt den Ball ins Rollen!“:  Am Montag, 09. Juli 2018, 19:00 Uhr, lud das Faire...  LKR aktuell

KBI Tagung im Ortsverband Freising:  THW OV Freising: Kreisbrandkommando des...  LKR aktuell

Medizinische Ratschläge für den Auslandsurlaub:  Kostenlose Hotline für alle im Landkreis...  Reisen

Medikamente in der Sommerhitze:  Pillen & Co. sicher im Auto...  Gesundheit

Umsonst & Draußen mit Munich East:  Munich East – einprägsame Vocals und knackiger...  Musik

Keine überfüllten Briefkästen in der Urlaubszeit:  Ein Aufkleber kann die Werbeflut eindämmen Wer...  Reisen

Flughafen München baut Serviceangebot aus:  Persönlicher Einkaufsberater für japanische und...  Flughafen MUC

Zepterübergabe im Fachbereich Sprachen:  In den letzten 26 Jahren kannte der...  vhsBerichte

Toyota baut weltweit erstes Megawatt-Brennstoffzellen-Kraftwerk

57269-2017-project-portal-long-beach-01-578178dfc17081dad0486cb9b23552b7d9c17bf3Erzeugung von Strom und Wasserstoff aus Bio-Abfällen

Toyota baut das weltweit erste Brennstoffzellen-Kraftwerk zur Stromerzeugung im Megawatt-Bereich. Die „Tri-Gen“ genannte Anlage im Hafen von Long Beach produziert nicht nur Elektrizität, sondern auch Wasser und Wasserstoff aus Bio-Abfällen und wird eine der größten Wasserstoff-Tankstellen beherbergen. Damit unterstützt der japanische Automobilhersteller die Nutzung von Brennstoffzellenfahrzeugen in der kalifornischen Region. Mit der lokalen, zu 100 Prozent aus nachwachsenden Energien stammenden Wasserstoff-Produktion wird die Anlage künftig auch die Toyota Brennstoffzellenfahrzeuge versorgen, die im Hafen von Long Beach unterwegs sind –

 

zum einen die Limousine Mirai (Kraftstoffverbrauch Wasserstoff kombiniert 0,76 kg/100 km; Stromverbrauch kombiniert 0 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert 0 g/km) aber auch den Schwerlast LKW der im Rahmen des „Project Portal“ im Güter- und Frachtverkehr bereits im Alltagsbetrieb getestet wird. Nachdem in der Entwicklungsphase bereits mehr als 6.400 Kilometer abgespult wurden, nahm er die eigentliche Arbeit bereits Ende Oktober im Realbetrieb auf Der Brennstoffzellen-Lkw entwickelt mehr als 670 PS und ein maximales Drehmoment von fast 1.800 Nm. Möglich machen dies zwei Mirai Brennstoffzellenstacks, sowie einer 12 kWh starken und somit relative kleinen Batterie. Die Reichweite des bis zu 36 Tonnen schweren Konzeptfahrzeugs beträgt, speziell auf die Hafenbedingungen abgestimmte 320 Kilometer, pro Tankfüllung.
„Tri-Gen“ soll ab 2020 rund 2,35 Megawatt Strom und 1,2 Tonnen Wasserstoff pro Tag erzeugen, was dem Energiebedarf von 2.350 Durchschnittshaushalten und fast 1.500 Fahrzeugen entspräche. Als erste Toyota Anlage in Nordamerika nutzt sie ausschließlich nachwachsende Energien vorwiegend aus landwirtschaftlichen Abfällen. Mit Unterstützung von Air Liquide entsteht auf dem Gelände von Tri-Gen eine der größten Wasserstoff-Tankstellen der Welt.
Tri-Gen wurde von FuelCell Energy entwickelt, einem auf die Errichtung und den Betrieb von Brennstoffzellen-Kraftwerken spezialisierten Unternehmen. Unterstützt wird der Bau der Anlage von verschiedenen bundesweiten, regionalen und kommunalen US-Behörden sowie der Universität Kalifornien in Irvine, deren Forschung bei der Entwicklung der Schlüsseltechnologie geholfen hat. Das neue Kraftwerk erfüllt unter anderem die strengen Vorgaben des Bundesstaats Kaliforniens für die Luftqualität. Im „Golden State“ an der US-Westküste gibt es bereits 31 Wasserstoff-Tankstellen, für weitere Stationen arbeitet Toyota mit verschiedenen Partnern, darunter auch der Mineralölkonzern Shell, zusammen.

facbookSWtwitterSW