Veranstaltungen

Dezember
2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6
This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Neueste Beiträge

Italienisch-Stammtisch in der Stadtbibliothek:  Alle Freisinger/-innen, die Italienisch sprechen...  Events

Jugendstadtrat plant weiter an der „Party on Ice“ im Januar:  19. Dezember 2018 /// Die nächste Sitzung...  LKR aktuell

Nächster Lesekreis: „Die Hauptstadt“ von Robert Menasse:  Im Dezember ist „Winterpause“. Erst am...  Events

Fußgängerzone für Christkindlmarkt mit Wochenmarktverlegung:  15. Dezember 2018 /// Zum dritten Advent, am...  LKR aktuell

Innenstadt-Baustellen gehen in die Winterpause :  13. Dezmeber 2018 /// Pünktlich mit der...  LKR aktuell

DANCE MASTERS! - Best of Irish Dance 2018:  DANCE MASTERS! – Best of Irish Dance erzählt...  Events

Lichtmeßmarkt 2019:  Am 4. und 5. Februar findet jeweils in der...  Events

Faschingskonzert des Kammerorchesters Moosburg e. V.:  Das Kammerorchester Moosburg präsentiert ein...  Events

Ausstellung "Form, Farbe & Emotion":  Gesellige Vereinigung bildender Künstler...  Kunst

Disko im Klimperkasten:  Keen Bock uff kalte Füße uff Weihnachtsmarkt?...  Musik

„FiloSofa“: Philosophische Runde für Kinder von vier bis sieben Jahren:  „FiloSofa“ heißt ein neues, spannendes...  Events

Loslassen – Das eigene Los erfassen: Besinnliches in der Stadtbibliothek:  Ein literarisches Programm, das passend zur...  Events

Helmut A. Binser:  „Ohne Freibier wär das nie passiert…“ –...  Theater/Kabarett

The Whiskey Foundation:  PULS präsentiert: Wenn Whiskey singen...  Musik

„Musikalischen Advent in der Innenstadt“:  Weihnachtliches Freising – Aktive City Freising...  Events

Freisings größte Ü30 PARTY:  Tolle Stimmung, Unterhaltung und jede Menge Spaß...  Musik

Mädelsabend @ Nachtcafe:  Heute ist *** MÄDELS ABEND *** in Freising ! Klar...  Musik

Flughafenchef Dr. Michael Kerkloh geht Ende 2019 in den Ruhestand:  Nach über 17 Jahren an der Spitze der Flughafen...  Flughafen MUC

Tipps gegen das schmerzende Kratzen im Hals:  Winterzeit ist auch die Zeit für Halsschmerzen....  Gesundheit

Bist Du mutig genug für Edinburgh?:  Die Stadt ist bekannt für Geistergeschichten und...  Reisen

Dies & Das

Verbraucherzentrale klagt erfolgreich gegen Dateyard

Verbraucherzentrale LOGOGericht erklärt Klauseln zum Umgang mit Kundendaten für unwirksam

Die Online-Dating-Firma Dateyard darf künftig nicht mehr selbstständig im Namen ihrer Nutzer Nachrichten an andere User schreiben. Auch Kundendaten zwischen den verschiedenen Plattformen des Unternehmens auszutauschen, ist unzulässig. Das hat das Landgericht München nach einer Klage der Verbraucherzentrale Bayern entschieden (Az.: 12 O 19277/77). In den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) lässt sich Dateyard das Recht einräumen, „zur Unterstützung der Kommunikation“ selbst im Namen seiner Nutzer im Postfach aktiv zu werden. Nach Auffassung des Gerichts steht diese Klausel dem Sinn und Zweck eines Online-Dating-Vertrags entgegen. Der Nutzer soll selbst entscheiden können, mit wem er in Kontakt tritt und mit welchem Ziel.

Toyota bringt Pendler zusammen

Toyota-59835-pendlerapp„Toyota Carpooling“-App für innerbetriebliche Fahrgemeinschaften

Ob morgens auf dem Weg zur Arbeit oder am Nachmittag zurück nach Hause: Wer mit dem Auto pendelt, fährt meist allein. So wie 80% der 18 Millionen Pendler in Deutschland. Dabei ließe sich mit einem schon lange bekannten Konzept ganz einfach Geld sparen und die Umwelt schonen: mit der Fahrgemeinschaft. Die schwierige Suche nach dem passenden Mitfahrer erleichtert künftig Toyota. „Die Toyota Kreditbank bietet Unternehmen eine neue Smartphone-App für innerbetriebliche Fahrgemeinschaften, die Pendler mit dem gleichen Arbeitsweg zusammenbringt. Unser „Carpooling“-Angebot richtet sich an Unternehmen, kann aber auch von Privatleuten kostenfrei genutzt werden,“ so Axel Nordieker, Geschäftsführer der Toyota Keditbank GmbH in Köln.

„Datenschutzauskunft-Zentrale“ versucht abzuzocken

Verbraucherzentrale LOGOBetroffene sollen keinesfalls auf Schreiben eingehen

Die Verbraucherzentrale Bayern warnt vor offiziell wirkenden Schreiben der „Datenschutzauskunft-Zentrale“. Diese verschickt in großem Ausmaß Faxe, die den Eindruck erwecken, dass einer vermeintlich bestehenden Datenschutzpflicht nachgekommen werden müsse. Aktuell wenden sich viele Betroffene an die Verbraucherzentrale Bayern. Sie werden in dem Schreiben aufgefordert, ein Formular auszufüllen und dieses innerhalb kurzer Zeit zurück zu senden. „Die angebliche Datenschutzauskunft-Zentrale ist aber keineswegs eine offizielle Stelle. Es handelt sich hierbei eindeutig um Abzocke“, so Tatjana Halm, Juristin der Verbraucherzentrale Bayern.

Kein Rundfunkbeitrag für Nebenwohnungen

Verbraucherzentrale LOGOSo gelingt die Befreiung  - Ab sofort müssen Rundfunkteilnehmer für Nebenwohnungen sowie für privat genutzte Ferienwohnungen keinen Rundfunkbeitrag mehr bezahlen. Das hat das Bundesverfassungsgericht am 18. Juli dieses Jahres entschieden (AZ. 1 BvR1675/16 u.a.). „Wer von dieser neuen Regelung betroffen ist und die Voraussetzungen erfüllt, kann beim Beitragsservice von ARD, ZDF und Deutschlandradio einen Antrag auf Befreiung von der Rundfunkbeitragspflicht für seine Nebenwohnung stellen“, sagt Tatjana Halm, Juristin bei der Verbraucherzentrale Bayern. Auf seiner Website www.rundfunkbeitrag.de stellt der Beitragsservice ein entsprechendes Antragsformular zur Verfügung.

VERBRAUCHERFRUST BEIM ONLINE-KAUF VON EINTRITTSKARTEN

Verbraucherzentrale Marktwaechter-10-18Marktwächter Digitale Welt veröffentlicht Marktüberblick und rechtsvergleichendes Gutachten zum Online-Ticketmarkt.

Onlinekäufe von Tickets sind immer wieder Grund für Verbraucherbeschwerden. Insbesondere Plattformen, auf denen Eintrittskarten weiterverkauft werden, bereiten Probleme. Das Marktwächter-Team der Verbraucherzentrale Bayern hat den Markt näher untersucht und stellt fest: Intransparenz, mangelhafter Kundenservice und kaum Intervention gegen missbräuchliche Nutzung sind Kernprobleme in diesem Bereich.

facbookSWtwitterSW